Zirkus Popcorini der 3. Klasse

Die Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse führten am 12. Juni vor grossem Publikum ihr Zirkusprojekt unter dem Namen «Zirkus Popcorini» auf. Das Ziel des Projektes war, dass die Schülerinnen und Schüler sehr frei und relativ selbstständig ein Projekt umsetzen, bei welchem sie von Anfang an sehr viel Mitspracherecht hatten und frei wählen durften, welche Nummern sie gerne einstudieren und in der Manege präsentieren möchten. Die Zeit verging wie im Fluge – während 12 Wochen intensivem Training (jeweils einmal pro Woche während 2 Lektionen) übten die Kinder fleissig an ihren Zirkus-Nummern. Nebst dem Training durften die organisatorischen Aspekte selbstver-ständlich nicht vergessen gehen. Am 12. Juni 2019 war es dann endlich soweit – der Zirkus Popcorini wurde vor rund 90 Personen aufgeführt.
Ein spezieller Dank geht an dieser Stelle an Manuela Weiss für die tatkräftige Unterstützung und Mitarbeit sowie an Beatrice Stoffel und das ganze Team vom Lebensraum Belmont fürs Benutzen der Räumlichkeiten.

Rückmeldungen der Klasse (Auszug):
-    Mir hat sehr gefallen, dass wir alle etwas gelernt haben, auch wenn wir es nicht konnten am Anfang.
-    Es war sehr schön, dass die Belmont-Mitarbeiter die Zimmer zur Verfügung gestellt haben.
-    Es hat mir gefallen. Niemand hat gesagt «Ich gehe nicht auf die Bühne».
-    Ich war aufgeregt, dass so viele Leute da waren.
-    Mir hat die Musik im Zirkus sehr gefallen (…).
-    Am Anfang konnte ich gar nicht auf dem Moonhopper stehen, aber jetzt kann ich sogar Hindernisse überwinden und deshalb wünsche ich mir einen Moonhopper.
-    Wir haben riesige Fortschritte gemacht.
-    Ich habe Diabolo gelernt zu spielen.
-    Ich fand es cool, dass viele über ihre Grenzen gegangen sind. Viele Ideen waren mega cool.
-    Wir hatten sehr viele andere Sachen gelernt, die nicht fest zur Schule passen.

 

 
Homepage der Schule Wilderswil