Spezialunterricht

Schüler und Schülerinnen mit besonderen Massnahmen erhalten an der Schule Wilderswil eine integrative Förderung (IF)

  • in heilpädagogischen Lerngruppen,
  • heilpädagogische Betreuung in einzelnen Lektionen in oder ausserhalb der Regelklasse
  • oder rILZ (reduzierte individuelle Lernziele) mit Betreuung durch die Klassenlehrperson.

Ziel ist es, dass jede Schülerin oder jeder Schüler mit individueller Unterstützung möglichst viele Lektionen in der Regelklasse besuchen kann.

Integrative Förderung(IF) in heilpädagogischen Lerngruppen

Schüler und Schülerinnen, welche über eine längere Zeit intensiv betreut werden (mit einem oder mehreren rILZ oder eine zweijährige Einschulung), besuchen Deutsch, Mathematik und evtl. NMM in einer Lerngruppe mit heilpädagogischer Unterstützung ausserhalb der Regelklasse.

Integrative Förderung (IF) in der Regelklasse

Zusätzlich gibt es die Möglichkeit einer weniger intensiven Betreuung. In diesem Fall werden die betroffenen Schüler und Schülerinnen nur einzelne Lektionen in- oder ausserhalb der Regelklasse heilpädagogisch unterstützt und begleitet.

rILZ (reduzierte individuelle Lernziele) Betreuung durch die Klassenlehrperson

Es besteht auch die Möglichkeit der Unterstützung durch die Klassenlehrperson, falls es die Voraussetzungen ermöglichen (Situation des Betroffenen, Aufwand der Unterstützung, Kapazität der Lehrperson, Klassengrösse, Sozialgefüge).

Deutsch als Zweitsprache (DaZ)

Der Unterricht Deutsch als Zweitsprache wird im Schulhaus/ Kindergarten angeboten.

Angebote des Spezialunterrichts der Jungfrauregion (SJR)

Logopädie

Die Logopädin arbeitet vor Ort.

Psychomotorik

Der Psychomotorikunterricht wird an der Fabrikstrasse in Interlaken beim Westbahnhof angeboten.

Begabtenförderung

Findet aktuell in einer Gruppe am Dienstagmorgen in Matten statt.

 

 

„Mir bruche Schufle e huufe Schufle“

Das Grand Hotel Olympic hat im Winter nicht nur mit Schnee zu kämpfen, sondern auch mit einer mittellosen...

Weiterlesen
Homepage der Schule Wilderswil